Menu
Holzverarbeitung

Das Schreinerhandwerk zählt zu den schönsten, vielfältigsten und anspruchsvollsten zugleich. Holz ist ein Naturprodukt, zu dem der Mensch eine ursprüngliche Beziehung hat und das die Spuren des Lebendigen in sich trägt. Das hat sich auch auf das Schreinerhandwerk übertragen, denn es ist ein lebendiges Handwerk, das sich stets den neuen Anforderungen und Entwicklungen mit Erfolg stellt.

Die Arbeit mit Holz erfordert zugleich traditionelles handwerkliches Geschick, Kreativität und den gekonnten Umgang mit moderner Technik. So werden heute auch neue Materialien, wie Kunststoffe, Metalle oder Glas als Werkstoffe im Schreinerhandwerk genutzt. Gewandelt haben sich auch die Arbeitsverfahren und Betriebseinrichtungen. Zahlreiche, noch vor wenigen Jahrzehnten von Hand ausgeführte Arbeiten werden heute von modernsten computergesteuerten Maschinen übernommen. Das erleichtert die Arbeit erheblich, stellt gleichzeitig aber auch neue Lernanforderungen an junge Menschen, die in diesem Handwerk ihren Weg in eine berufliche Zukunft gehen wollen.

Der Beruf des/der Bauschreiners/in ist in seiner Vielseitigkeit kaum zu überbieten und verbindet traditionelles Handwerk mit innovativer Technik, wie zum Beispiel das Zeichnen am PC oder das Fertigen mit computergesteuerten Bearbeitungsmaschinen.

Im Türen- und Fensterbau sind die Ansprüche der Kunden vielfältig: Schallschutz, Wärmeschutz, Witterungsbeständigkeit, usw. Bauschreiner/innen stehen vor der Herausforderung, Wirtschaftlichkeit, Design, Funktionalität und hochwertige Leistung unter einen Hut zu bekommen. Deshalb sind Präzision, strukturierte Arbeitsmethode, Qualitätsdenken und gutes Technikverständnis wichtig.

Der Treppenbau ist eine technisch-handwerkliche Herausforderung für Schreiner/innen. Das Beherrschen der Komplexität der Formen und der Konstruktionsmethoden zum Herstellen formschöner und funktionaler Treppen ist ein Kompetenzbeweis für jede/n Bauschreiner/innen.


Schreinerinnung Ostbelgien

Hersteller/innen von Kleinmöbeln und Holzobjekten setzen nach ausgearbeiteten Plänen und vorliegenden Kundenwünschen die nötigen handwerklichen Schritte um, mit denen aus Holz und Holzwerkstoffen Kleinmöbel und Holzobjekte entstehen. Dabei ist neben handwerklichem Können auch Kreativität in der Gestaltung und Ideenreichtum in Sachen Funktionalität der Möbelstücke gefragt. Der Beruf ist mit dem des/der Möbelschreiners/in artverwandt.


Schreinerinnung Ostbelgien

Holzbauer/innen bauen Dächer: vom Sattel- und Flachdach bis zur Kirchturmkuppel. Beim Dachbau sind zeichnerische und mathematische Vorlagen zu erstellen und in die Praxis umzusetzen. Nach guter Planung passt auf der Baustelle ein Teil ins andere. Deshalb sind räumliches Denken, gute mathematische Vorkenntnisse und körperliche Fitness Voraussetzung für eine Holzbauerausbildung.

Holzbauer/in betätigt sich auch im Holzbau. Hier sind bauphysikalische Gesetze ebenso zu beachten, wie zeitgemäße energietechnische Anforderungen. Behaglichkeit, Raumklima und die spätere gute Nutzbarkeit der Räume eines Hauses sind Aspekte, die berücksichtigt werden. Der Holzbau mit einen innovativen Methoden und neuen Materialien entwickelt sich rasant und trägt maßgeblich dazu bei, dass der Beruf des/der Holzbauers/in zu den ökologisch nachhaltigen gezählt werden kann.

Der Treppenbau ist eine technisch-handwerkliche Herausforderung für Holzbauer/innen. Das Beherrschen der Komplexität der Formen und der Konstruktionsmethoden zum Herstellen formschöner und funktionaler Treppen ist ein Kompetenzbeweis für jede/n Holzbauer.


Schreinerinnung Ostbelgien

 

Holzsäger/innen arbeiten in einem Sägewerk und verarbeiten den Rohstoff Holz durch verschiedene Vorbereitungsschritte, wie z. B. Entrinden, Schälen, Zerspanen, Sägen, Zuschneiden, an heute oft elektronisch gesteuerten Verarbeitungsanlagen zu Schnittholz, das anschließend fachgerecht sortiert, getrocknet und gelagert wird. Holzsäger/innen haben umfassende Kenntnisse über den Werkstoff Holz, kennen die Grundlagen der Forstwirtschaft und der Verwendung von Hölzern. Sie bedienen automatisierte Maschinen und verbinden dies mit handwerklichem Können und Organisationssinn.


Schreinerinnung Ostbelgien

Möbelschreiner/innen stellen nach vorgegebenen Plänen in der Werkstatt aus Holz bzw. Holzwerkstoffen Innenmöbel für Privat- und Geschäftsbedarf her. Dabei können die Kundenvorgaben sowie die betriebseigene Spezialisierung von der Herstellung zweckmäßiger Ausbaulösungen bis zum Kunsthandwerk sehr unterschiedlich sein. Möbelschreiner/innen stellen ihre Möbel auch bei Kunden auf oder montieren diese auf der Baustelle. Die Ausbildung zum/zur Möbelschreiner/in kann auch als Ergänzung zur Bauschreinerausbildung absolviert werden.


Schreinerinnung Ostbelgien


Schumacher Orgelbau

im ZAWM Eupen

Orgelbau und Restaurierung historischer Orgeln sind seit 60 Jahren die Leidenschaft von Orgelbau Schumacher. Von der Kleinorgel und ausgefeilten Hausorgel bis hin zur großen Kirchen- oder Konzertorgel haben wir unseren hohen Qualitätsanspruch unter Beweis gestellt.

Handwerkliche Tradition, gepaart mit der gründlichen Kenntnis historischer Instrumente, moderne Fertigungstechniken und künstlerisches Einfühlungsvermögen begründen die Einmaligkeit jeder Orgel, die unsere Werkstatt verlässt. Ein motivierter Stab hochqualifizierter Mitarbeiter erlaubt uns die Fertigung aller Teile in unserer Werkstatt in Eupen, im deutschsprachigen Teil Belgiens.

Wir stellen uns den verschiedensten Herausforderungen, sei es der Rekonstruktion in historischem Stil oder sei es dem Bau einer klassischen Orgel in zeitgenössischem Gewand.

Parkettverleger/innen gestalten und verschönern Innenräume durch kreative Bodengestaltung wie Stab-, Mosaik-, Intarsien- oder Schiffsbodenparkett. Zunächst messen sie die Räume aus und berechnen den Materialbedarf. Dann prüfen sie den Untergrund und glätten ihn oder fertigen eine Unterboden-konstruktion an. Schließlich sägen sie die einzelnen Parkettteile zurecht und erlegen sie nach dem geplanten Muster. Haben sie alle Holzteile miteinander verbunden, glätten sie den Boden mit Schleifmaschinen und versiegeln ihn schließlich mit einem Kunststoffüberzug, mit Ölen oder Wachs. Darüber hinaus stellen Parkettverleger/innen restaurierungsbedürftige Parkettböden wieder her, führen Holzpflasterarbeiten im Innenwohn- wie im Außenbereich aus oder verlegen Linoleum, Laminat oder Kork.


Schreinerinnung Ostbelgien